hochseeangeln polen

Chronologisch aufgebaut zeigt die Ausstellung eine umfangreiche Sammlung über die Geschichte des polnischen Militärs vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Mehr als 70 Militärfahrzeuge, Flugzeuge, Panzer und Artilleriegeschütze werden in der Technikhalle und auf dem Freigelände ausgestellt.

Maritimes Freilichtmuseum - Die dritte Abteilung des Museums der Geschichte des polnischen Heeres mit der Ausstellung der Kriegsschiffe "Fala" und "Wladyslawowo" sowie der Teile der Aussstattung des Zerstörers "Burza". Der Besuch der Schiffsdecks lohnt und bleibt ein unvergessliches Erlebnis.

In den bisher nicht für die Besucher zugänglichen Keller des Kolberger Leuchtturms eröffnete vor kurzem das Natursteinmuseum ihre Pforten. Damit das Untergeschoss überhaupt als Ausstellungsort zur Verfügung stehen konnte, mussten zunächst einige Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten stattfinden.

Im Palais der Familie Braunschweig in 3 Ausstellungsräumen wird die Geschichte der Stadt Kolberg gezeigt sowie eine Sammlung von Messgeräten ausgestellt.

Seit Mai 2014 ist das Museum in Trzęsacz in einer ganz neuen ultramodernen Gestaltung eröffnet. Statt klassischer hinter einer Glasscheibe stehender Ausstellungsstücke bieten wir eine ungewöhnliche Zeitreise an, die unter Einsatz von Präsentationen mit Ton, Licht und Bild möglich ist.