must kolobrzeg main

 {vsig}molo{/vsig}

Das Städtische Sport- und Freizeitzentrum (MOSiR) hat das Modernisierungsprojekt der Kolberger Seebrücke vorbereitet. Dem Vernehmen nach sollten die ersten Bauarbeiten bereits 2013 beginnen. Das "Upgrade" der beliebten Attraktion der Stadt sollte geschätzt rund 4 Mio. PLN (ca. 1 Mio. EUR) kosten.

 

Der entsprechende Vertrag über die Modernisierung der Seebrück wurde nun am 30. April d. J. unterschrieben. Das Unternehmen "Hydrobud" aus dem benachbarten Ustronie Morskie (Henkenhangen) hat den Zuschlag erhalten. Das Vorhaben soll ca. 3 Mio. PLN kosten. Die Arbeiten beinhalten Reparaturen der Betonelemente, vollständiger Austausch der Planke, Beleuchtung sowie Installation neuer Bänke und Absperrungen. Weiterhin sollen Elektro- und Entwässerungsinstallationen eingesetzt werden, die den Betrieb von Gastronomie am Kopf der Seebrücke ermöglichen. Der Auftrag soll bis Ende November 2014 vollständig abgeschlossen werden. Während des diesjährigen Sommers soll die Besichtigung der Seebrücke kostenlos sein. Allerdings ist es derzeit noch fraglich, ob die Seebrücke überhaut frei zugänglich sein wird. Die Modernisierungsarbeiten sind derzeit (Stand Mai) im vollen Gange.